Neu im Sortiment: Weingut Selbach-Oster 2018er Mosel-Rieslinge aus Großen Lagen 90-94/100 Pkt. Robert Parker’s WineAdvocat

Liebe Weinfreunde,

es gibt deutsche Spitzenwinzer, über die in den einschlägigen
Weinjournalen und Weinforen kaum berichtet wird. 

Das Weingut Selbach-Oster in Zeltingen an der Mosel gehört dazu,
obwohl es Weine aus weltberühmten Weinbergslagen liefert:
Zeltinger Sonnenuhr, Zeltinger Schlossberg, Graacher Domprobst
und Wehlener Sonnenuhr.

Das mag zum Teil daran liegen, dass 2/3 der Weine weltweit exportiert werden,weil diese aufgrund ihrer Einzigartigkeit von der internationalen
Top-Gastronomie gefeiert werden, während unter Deutschlands Weinprofis über lange Zeit das Credo „trocken“ galt. 

Denn die Rieslinge-Weine aus dem Zeltinger Weinkeller sind spektakulär, insbesondere die süßen Spät- und Auslesen erzielen Höchstbewertungen in Serie bei allen namhaften Kritikern, allen voran Robert Parkers WineAdvocat. 

Stephan Reinhardt, der seit einigen Jahren beim WineAdvocat die deutschen Weine verkostet und bewertet, hat dazu in der Frankfurter Allgemeinen im Frühjahr 2019 folgendes geschrieben:

Hach, die Welt da draußen schätzt die Herkunft Mosel für diese leichten, feinfruchtig-würzigen und doch ausdrucksvollen Spaßweine, weil sie nirgends auf der Welt kopiert werden können. Man stelle sich vor: Die nämlichen Rebstöcke haben ja schon jene Trauben getragen, aus denen die Rieslinge gekeltert wurden, die noch bis in die 1920er Jahre hinein und bis nach New York Spitzenpreise erzielt haben, von denen deutsche Winzer heute nur träumen können.“

und weiter:

An der Mosel, wo etwa acht Prozent der Rebstöcke älter als 50 Jahre und vielfach sogar noch wurzelecht und bis zu 120 Jahre und älter sind, nennt Johannes Selbach seine feinherbe Zeltinger Sonnenuhr Spätlese augenzwinkernd „Ur-alte Reben“. Die noch am Einzelpfahl gezogenen Stöcke dieses Weinbergs am rechten Moselufer wurden nachweislich vor 1910 gepflanzt. Und der Wein? Schmeckt als 2017er derart vital, dass man kaum das Glas absetzen mag, bevor nicht klar ist, dass gleich eine zweite Flasche auf dem Tisch steht – mindestens.“


Anläßlich der offiziellen Eröffnung der neuen Vinothek der Familie Selbach im April 2019 konnten wir das hervorragende 2018er Sortiment verkosten und zu wunderbaren Sushi-Kreationen eine Riesling-Vertikale der letzten 20 Jahre auf Top-Niveau genießen. Ein kongeniales Foodpairing und einmaliges Weinerlebnis, das wir gerne an Sie weitergeben möchten:

Nachdem die Weine nach der Flaschenfüllung noch etwas im Keller reifen durften, ist letzte Woche unsere erste Auswahl am Lager eingetroffen. 

Die feinherbe Spätlese von über 110 Jahre alten Reben war auch für uns das Highlight bei der Jahrgangspräsentation im Weingut. Ein Riesling-Gedicht mit einem Potpourri an Fruchtaromen (Pfirsich, Birne, Limone, Passionsfrucht, Kiwi  und Quitte) begleitet von fein-rauchiger Grapefruit und balsamischen Honignoten. Die feinherbe Restsüsse harmoniert perfekt zu den frischen Zitrusnoten und dem gaumenfüllenden, opulenten Körper, der dank der mineralischen Schiefernote unglaublich lebhafte Spannung erhält und spielerisch leicht seine 13% Volumen zum Tanz auf der Zunge bewegt. Die prognostizierte Trinkreife bis 2045 ist kein Druckfehler, sondern basiert auf den überzeugenden Verkostungen alter Jahrgänge vom Weingut Selbach-Oster, die auch nach 20 Jahren noch frisch und finessenreich sind.


94/100 Punkte WineAdvocat, Ausgabe 243, Juni 2019 (JG 2017)   „Von 110 Jahre alten, wurzelechten Reben und kleinen, gesunden aber hochreifen Beeren, zeigt der 2017er Zeltinger Sonnenuhr Riesling Spätlese feinherb „Ur-alte Reben“ ein klares, tiefes, intensives und kühl-mineralisches Bouquet mit Feuerstein-Noten. Reichhaltig und konzentriert am Gaumen, ist dies ein saftiger, klarer, eleganter und strukturierter Riesling mit nachklingender Salzigkeit und mineralischem Zug. Das ist ein fabelhafter Riesling für jetzt und die nächsten zwei oder mehr Jahrzehnte. Die Salzigkeit gibt ihm so viel Energie und Lebhaftigkeit, und er bleibt endlos lange im Mund, nachdem man diesen großartigen Wein geschluckt hat.“

Trinkreife: 2019 – 2045 

Außerdem bieten wir Ihnen fünf weitere spannende Rieslinge vom Weingut Selbach-Oster.

 Alle Weine erhalten Sie bei weinmakers.de zum gleichen Preis wie direkt ab Weingut!

<div class=“wp-block-woocommerce-