Rainer Sauer Riesling trocken Escherndorfer 2019

10,00

Enthält 16% MwSt. 16%
(13,33 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: Auf Lager. Lieferzeit: 2-3 Werktage

47 vorrätig

Artikelnummer: 1022223-1 Kategorien : , , , , , ,
  • Weinart

    Weisswein

  • Land

    Deutschland

  • Anbaugebiet

    Franken

  • Jahrgang

    2019

  • Erzeuger

    Weingut Rainer Sauer

  • Weinmaker

    Daniel Sauer

  • Bio

    In kontrollierter Umstellung auf zertifizierten Bio-Weinbau

  • Rebsorte

    Silvaner

  • Geschmack

    trocken

  • Boden

    Muschelkalk

  • Ausbau

    Edelstahltank

  • Trinkempfehlung

    bis 2025+

  • Alkoholgehalt

    12,5 % vol

  • Allergene

    enthält Sulfite

  • Füllmenge

    0.75 L

  • Inverkehrbringer

    Weingut Rainer Sauer - Bocksbeutelstr. 15, 97332 Escherndorf

Produkt teilen:

Beschreibung

93/100 Pkt “Best of Riesling 2020” . Platz in der Kategorie III – Riesling trocken 

2019 war ein super Riesling-Jahr in Franken! Der Riesling Ortswein aus den weltberühmten Steil-Lagen von Escherndorf am Main aus dem Weingut von Rainer und Daniel Sauer präsentiert sich unglaublich kraftvoll, rassig und energiegeladen. Prächtig harmonieren hier Frucht, Säure und die mineralische Note vom Muschelkalkboden.

Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.

Seit 2019 ist das gesamte Weingut in kontrollierter Umstellung auf biologisch zertifizierte Bewirtschaftung und Erzeugung.

Restzucker: 4,2 g/l
Säuregehalt: 8,0 g/l

Verkostungsnotiz

Saftig, traubig, Aromen von gelben Früchten, der mineralische Sockel verleiht Spannung und Spiel, druckvoll am Gaumen, langer Abgang.

Zusätzliche Information

  • Lage

    Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.Escherndorfer Lump und Fürstenberg Mit Hangneigungen bis zu 70% umschließt der Escherndorfer Lump im weiten Bogen den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. In diesem Mikroklima werden warme Sonnenstrahlen eingefangen und die Rebstöcke vor kalten Nord- und Ostwinde geschützt. Seit mehr als tausend Jahren bestimmt dieses mediterrane Kleinklima den Weinbau in dieser Lage. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind. Vor circa 230 Mio. Jahren entstand der mineralstoffreiche Muschelkalkboden, der heute den Untergrund für die Rebstöcke bildet und als guter Wärmespeicher dient. Diese Einflussfaktoren verleihen den Weinen ihren individuellen Charakter. In dieser Lage entstehen große langlebige Weine, die von Natürlichkeit, einer hohen Mineralität und faszinierenden Fruchtnuancen geprägt sind.

  • Ort der Kellerei

    Escherndorf

  • Ertrag

    Durchschnittsertrag: 72 hl/ha

  • Boden

    Muschelkalk

  • Verschlusstyp

    Stelvin - Drehverschluss

  • Qualitätsbezeichnung

    Deutscher Qualitätswein Franken, VdP - Ortswein

  • Serviertemperatur

    8 - 10 °C

  • Gewicht

    1.3 kg