19%

Sierra Norte Equilibrio 9 Monastrell D.O. Jumilla 2016

statt Listenpreis: 10,90 8,90

Enthält 19% MwSt.
(11,87 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
Artikelnummer: 3061822 Kategorien : , , , , , ,
  • Land

    Spanien

  • Anbaugebiet

    Jumilla

  • Jahrgang

    2016

  • Erzeuger

    Bodega Sierra Norte

  • Weinmaker

    Manuel Olmo Férriz

  • Rebsort

    Monastrell

  • Geschmack

    trocken

  • Boden

    Karge, sandige Lehmböden mit Kalkgestein und niedrigem Salzgehalt, und fast wüstenähnliche trockene Bedingungen mit heißen Sommern und kalten Wintern führen zu hochwertigen Trauben, aus denen runde, samtweiche Weine voller Frucht und reifem Tannin entstehen.

  • Ausbau

    Manuelle Ernte mit spezieller Bündelauswahl für Säure, Struktur und Lebendigkeit. Kaltmazeration bei 16 ° C für 4 Tage vor der Fermentation, dann weitere 10 Tage bei 26 ° C temperierte alkoholische Gärung, bevor der Wein von der Haut abläuft. Malolaktische Fermentation mit ausgewählten Bakterienstämmen in Edelstahltank. Zur weiteren Reife in Barriquefässern aus amerikanischer und französischer Eiche (60% bzw. 40%) für 9 Monate wird die Weinmenge aufgeteilt. Vor der Fülling erfolgt die Assemblage, Stabilisierung und Filterung, um die Stabilität des Weins in der Flasche sicherzustellen. Alle Prozesse bis zur Abfüllung werden auf schonendste Weise durchgeführt, um den Charakter des Weins zu erhalten.

  • Trinkempfehlung

    bis 2025

  • Speiseempfehlung

    Passt zu Fleischgerichten von Lamm, Rind und Ibericoschwein, zum Gänsebraten mit würziger Sauce, auch zur Ente mit Sauerkirschen und mit dunkler Schokolade abgeschmeckten Sauce passt der herb-fruchtige Wein ganz hervorragend.

  • Alkoholgehalt

    14,5 % vol

  • Allergene

    enthält Sulfite

  • Füllmenge

    0.75 L

  • Inverkehrbringer

    VINOS SIERRA NORTE S.L. - Polígono Industrial El Romeral C/ del Transporte C2, 46340 Requena - Valencia

Produkt teilen:

Beschreibung

Neuzugang und Entdeckung aus Südspanien. Von Kritiker James Suckling im August 2018 mit 92/100 Punkten super bewertet. 

Ein eleganter Gaumenschmeichler mit Kraft und Finesse. 

Equilibrio = Ausgewogenheit auf höchstem Niveau zu erreichen,  ist das Erfolgsgeheimnis der Weinmacher von Sierra Norte für den gezielten Ausbau der  Monastrellrebe.

Die zu 100% aus  Monastrell erzeugten Weine der Bodega  besitzen eine leuchtend tiefroter Farbe, kraftvolle rote Beerenfrucht und eine ausgleichender Frische durch eine harmonisch integrierte  Säure. Für den Ausbau in Barriques ist der Monastrell mit seinen tanninhaltigen dicken Traubenschalen hervorragend geeignet.

Der Equilibrio 9 aus über 40 Jahre alten Reben mit niedrigem Ertrag und  reifte 9 Monate lang in französischer und amerikanischer Eiche, die feinen Röstaromen verleihen dem vielschichtigen Wein,  Struktur und Geschmeidigkeit und harmonieren perfekt mit den kräftigen reifen, Fruchtaromen und der dunklen, würzigen Schokonote.  Der Equilibrio 9 ist dichter und komplexer als sein jüngerer Bruder der  Equilibrio 4 und passt nicht nur zum Rindersteak sondern in der herbstlichen Wildzeit auch  ganz hervorragend zum Wildschweinrücken oder Hirschbraten.

Spitzenweine aus den einheimischen mediterranen Traubensorten zu erzeugen, ist das ambitionierte Ziel der noch jungen, familiengeführten  Bodega Sierra Norte die seit über 100 Jahren  Weinberge im Hinterland  der ostspanischen Küstenregion zwischen Valencia und Alicante besitzt aber  erst 1999 eine eigene Kellerei aufbaute.   Monastrell, die urspanische Rebsorte  fehlte noch im Sortiment und so erwarb die Bodega im Jahr 2012 in der hügeligen D.O. Jumilla Weinbergsflächen mit bis zu 40 Jahre alten, ungepropften Rebstöcken.

Die Monastrell-Traube ist das Paradegewächs für die Hitze. Würde die spätreifende Sorte nördlich der Alpen kaum zur Fülle wachsen, trotzt sie den kargen Böden und den fast wüstenähnlichen Bedingungen in der südspanischen Anbauregion Jumilla,  Vollmundigkeit und Noblesse ab. Für die alte Winzerweisheit, dass die Rebe leiden müsse, um ihr Bestes hervorzubringen, ist der Monastrell von Sierra Norte das Paradebeispiel.
Die über 40 Jahre alten Reben, die für den Equlibrio 9 von Hand ausgewählt wurden, stehen in 600 m Höhe in traditionell bewirtschafteten Weinbergen.  Nicht mit Drahtzug und Tropfenbewässerung wie es heute üblich ist, sondern wie eh und je in der archaisch anmutenden Buschform. Zwar sind minimale Erträge die Folge. Doch das Knausern lohnt sich auf der Finca El Pisón ausnahmsweise: Aus den kargen, sandigen Lehmböden n entwächst eine rassige Frucht, die Essenz der Monastrell-Sorte.

Verkostungsnotiz

Tiefes, dunkles kirschrot mit rötlich leuchtendem Rand. Sehr intensives Bouquet von reifen roten Beeren und viel schwarzer Kirsche, im Hintergrund feine Röstnoten vom Holzausbau, auch würzige Noten von Bergkräutern, ergänzt von süsswürzigen, schokoladigen Noten. Am Gaumen sehr kraftvoll und füllig mit samtigem Schmelz und sehr reifen, feinen Tanninen. Vielschichtig und geschmackvoll mit erfrischender Säure und würzigen roten Beeren und balsamischen Süßholznoten. Voll und reintönig hinterlässt der Wein einen nachhaltigen langen Eindruck.

Zusätzliche Information

  • Lage

    Die Trauben stammen aus Weinbergen in 600 m Höhe bei La Raja - Casa del Olmo

  • Ort der Kellerei

    Jumilla

  • Boden

    Karge, sandige Lehmböden mit Kalkgestein und niedrigem Salzgehalt, und fast wüstenähnliche trockene Bedingungen mit heißen Sommern und kalten Wintern führen zu hochwertigen Trauben, aus denen runde, samtweiche Weine voller Frucht und reifem Tannin entstehen.

  • Verschlusstyp

    Naturkork

  • Qualitätsbezeichnung

    D.O. Jumilla

  • Serviertemperatur

    16 -17 °C

  • Gewicht

    1.3 kg