Tenute Eméra Since 1974 Primitivo di Manduria DOP 2017

14,52

Enthält 16% MwSt. 16%
(19,36 / 1 L)
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

Artikelnummer: SINPRIM206075 Category:
  • Weinart

    Rotwein

  • Land

    Italien

  • Anbaugebiet

    Apulien

  • Jahrgang

    2017

  • Erzeuger

    Tenute Eméra di Claudio Quarta

  • Weinmaker

    Claudio Quarta

  • Rebsorte

    Primitivo

  • Geschmack

    kräftig, vollmundig, mit harmonischer Restsüsse

  • Boden

    Lehmhaltig

  • Ausbau

    klassischer Rotweinausbau, Gärung im Edelstahltank bei kontrollierter Temperatur. Mazeration auf den Traubenschalen für 25 Tage mit häufigem Untertauchen. , anschließend 1 Jahr Reife in Barriques aus französischer Eiche.

  • Trinkempfehlung

    bis 2025+

  • Speiseempfehlung

    Passt hervorragend zu Wildgerichten, Braten, Grillfleisch, Lamm oder gereiftem Käse.

  • Alkoholgehalt

    15 % vol

  • Allergene

    enthält Schwefel

  • Füllmenge

    0.75 L

  • Inverkehrbringer

    Claudio Quarta, - Vignaiolo, Via Provinciale, 222 73010 – Guagnano (LECCE), Italien

Produkt teilen:

Beschreibung

Der Since aus der autochtonen Rebsorte Primitivo ist ein Wein von höchster Qualität,  mit intensiven Aromen reifer roter Früchte, perfektem Holzeinsatz, rund und seidig am Gaumen mit gut eingebundenen Tanninen und langanhaltendem Geschmack.

Since 1974 steht für das erklärte Ziel von Claudio Quarta, der das wunderschöne Gut im Herzen der Region Manduria und die 50 ha Weinberge mit wertvollen, alten Rebstöcke 2005 zu neuem Leben erweckte. Denn seit 1974 hat der Primitivo di Manduria den Status einer eigenen DOC.

Die Trauben für den Since stammen von 50 Jahre alten Rebstöcken, die im klassischen Alborello-Bäumchen-System gepflanzt sind, der Weinberg ist nur 500 – 600 m vom Meer entfernt.  Die nächtliche Ernte Anfang September erfolgt gestaffelt Parzelle für Parzelle unter Berücksichtigung der optimalen phenolischen Reife. Im Keller werden die Trauben ausschließlich mit weichem Pressen und kurzen Mazerationen in einer sauerstofffreien Umgebung und bei kontrollierter Temperatur verarbeitet, um auch die feinsten Aromennuancen der  Rebsorte zu erhalten.

Der Guts-Name ist inspiriert von der griechischen Göttin Hemera, die das Tageslicht symbolisiert, eine Hommage an die Kultur von Magna Grecia, aber auch an die geografische Lage von Salento, dem östlichsten Teil Italiens, der als Erstes den Sonnenaufgang erlebt.

Tenute Eméra ist das größte von insgesamt drei Weingütern, die Claudio Quarta gemeinsam mit seiner Tochter Alessandra in Apulien bewirtschaftet. Von den insgesamt 50 ha Rebland ist ein großer Weinberg in der Nähe des Ionischen Meeres im Herzen der DOP Primitivo di Manduria, und Lizzano.

Eingebettet in die Weinberge bewahrt das alte Casino Nitti-Quarta, das dem Präsidenten des Rates des Königreichs Italien, Francesco Saverio Nitti (1919-20), gehörte, Spuren lokaler Weingeschichte wie den Fasskeller und die alten Mühlsteine. Heute werden sie verwendet, um die Emotionen des traditionellen Weinpressens mit den Füßen während des “Lu Capucanali” -Festivals wieder aufleben zu lassen,  eine Tradition, die von Claudio und Alessandra  jedes Jahr am Ende des Sommers die historischen Ernteriten mit Touristen und Weinliebhabern feiert.

Verkostungsnotiz

tiefes Rubinrot; herrlich facettenreiches Bouquet roter Früchte, gefolgt von würzigen Noten nach Tabak und Zedernholz; vollmundig, rund, warm, ausgezeichnet eingebundene Tannine, langanhaltend;

Zusätzliche Information

  • Lage

    Bei Carosino auf 200m ü.d.M.

  • Ort der Kellerei

    Lizzano (Lecce)

  • Boden

    Lehmhaltig

  • Verschlusstyp

    Kork

  • Qualitätsbezeichnung

    Primitivio di Manduria Denominazione di Origine Protetta

  • Serviertemperatur

    16 - 17 °C

  • Gewicht

    1.9 kg