Thörle Saulheimer Silvaner Kalkstein trocken 2019

11,60

Enthält 16% MwSt. 16%
(15,47 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort versandbereit: Lieferzeit 1 - 3 Werktage

24 vorrätig (kann nachbestellt werden)

Artikelnummer: 100540 Kategorien : , , , , , ,
  • Weinart

    Weisswein

  • Land

    Deutschland

  • Anbaugebiet

    Rheinhessen

  • Jahrgang

    2015

  • Erzeuger

    Weingut Thörle

  • Weinmaker

    Christoph und Johannes Thörle

  • Rebsorte

    Silvaner

  • Geschmack

    trocken

  • Boden

    Die Ortsweine stehen für strengste Handselektion bei der Lese, sie wachsen in den kalksteinhaltigsten Spitzenparzellen der Saulheimer Lage Hölle. Die Böden sind geformt durch fossile Ablagerungen aus dem Oligozänmeer (vor 38 - 25 Mio. Jahren) und dem Miozänmeer (vor 25 – 12 Mio. Jahren).

  • Ausbau

    Nach selektiver Lese in mehreren Schritten nach der Reifestufe der Trauben wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 24 Stunden in ihrem Saft stehen gelassen, um eine bessere Aromaextraktion zu erreichen. Zu 25% im traditionellen Holzfass, zu 35% im 500l Holz-Tonneau und zu 40% im Edelstahltank wurde der Most mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg 6 Wochen lang vergoren und nach langer 6-monatiger Vollhefelagerung im Mai auf die Flasche gezogen.

  • Trinkempfehlung

    bis 2025+

  • Alkoholgehalt

    13,0 % vol

  • Allergene

    enthält Sulfite

  • Füllmenge

    0.75 L

  • Inverkehrbringer

    Weingut Thörle -Ostergasse 40, 55291 Saulheim

Produkt teilen:

Beschreibung

Dieser Silvaner mit burgundischer Prägung ist ein idealer Menübegleiter und immer eine sichere Wahl, um Ihre Gäste zu begeistern.  

In Rheinhessen besitzt der Silvaner traditionell eine besondere Wertschätzung und im Wettbewerb mit der Silvaner-Hochburg Franken feiert der  theinhessische Typ oft überraschende Erfolge.

Zuletzt wurde der Thörle Silvaner 2018 aus der Spitzenlage Probstey vom Gault Millau 2020  zum besten Silvaner gekürt! Der kleine Bruder, der Silvaner Kalkstein steht ihm in seiner Klasse nicht nach und gehört ebenfalls zu den Top-Silvanern in Deutschland.

Die Trauben stammen von 40 Jahre alten Reben aus den kalksteinhaltigsten Parzellen der Saulheimer Lagen der Thörles. Die fast kreidigen Böden bieten dem Silvaner optimale Bedingungen, um salz-scharfe Burgunderweine mit internationalem Format zu keltern. Die Erträge liegen auf einem sehr geringen Niveau von etwa 25 bis 40 hl/ha.

Verkostungsnotiz

Silvaner mit burgundischem Schmelz. Leichte Röstaromen, dazu Banane, Birne und Grapefruit, mineralische Anklänge, viel Stoff, sehr elegant, feine Länge.

Zusätzliche Information

  • Lage

    Die gutseigenen Weinberge befinden sich in den Saulheimer Einzellagen Hölle, Schlossberg und Probstey.

  • Ort der Kellerei

    Saulheim

  • Boden

    Die Ortsweine stehen für strengste Handselektion bei der Lese, sie wachsen in den kalksteinhaltigsten Spitzenparzellen der Saulheimer Lage Hölle. Die Böden sind geformt durch fossile Ablagerungen aus dem Oligozänmeer (vor 38 - 25 Mio. Jahren) und dem Miozänmeer (vor 25 – 12 Mio. Jahren).

  • Restzucker

    0,9 g/l

  • Verschlusstyp

    Stelvin - Drehverschluss

  • Qualitätsbezeichnung

    QbA Ortswein

  • Serviertemperatur

    10 - 12 °C

  • Säure

    5,9

  • Gewicht

    1.3 kg