Bodegas Borsao

Der Winzer aus der Pfalz

Borsao

Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen über die Weinbereitung in der heutigen D.O. Campo de Borja gehen bis ins Jahr 1203 zurück und wurden im Kloster von Veruela gefunden. Die Mönche hatten auch hier eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung von Weinbau und die Weinbereitung gespielt.

Im 19. Jahrhundert wurden in den Ausläufern von Veruela viele kleine Privatweingüter gegründet, die sich in den schwierigen wirtschaftlichen Zeiten in den 1950er Jahren zu Genossenschaften zusammenschlossen um mit vereinten Kräften die Krise zu meistern.

1958 wurde so die der Genossenschaft von Borja gegründet und Borsao als Dachmarke eingeführt. Einige Jahre schlossen sich Borja die Genossenschaften von Pozuelo und Tabuenca an und brachten als wertvollste Mitgift ihre Weinberge mit.

Im jahr 2001 wurde das neue Unternehmen in Bodegs Borsao umbenannt und als Aktiengesellschaft gegründet. Die mittlerweile 620 Mitglieder wurden AKtionäre und ein neugebildetes Managemt-Team machte sich daran die Arbeit und vor allem die Qualität in den Weinbergen auf ein einheitlich hohes Niveau anzuheben. Neue technologische Anlagen und die engagierte Arbeit des Önologen-Teams um José Luis Checa sorgten dafür das Potential der alten Weinberge optimal zu nutzen und Weine auf den Markt zu bringen, die Borsao alsbald internationale Anerkennung und Prestige verschafften.

Die D.O. Campo de Borja, das Empire des Garnacha, wurde 1980 gegründet und umfass 7500 ha Rebfläche, davon sind über 60% mit Garnacha bepflanzt. Die ältesten Weinberge der D.O. wurden 1145 angelegt und mehr als 2000 der insgesamt 5000 ha Garnacha sind zwischen 30 und 50 Jahre alt. Die Erträge sind nicht hoch, aber die alten Rebstöcke wachsen Trauben die den Weinen höchste aromatischer Komplexität und Struktur verleihen.

Sorten

Böden

Mitgliedschaften

  • Bodegas Borsao
  • Spanien / Campo de Borja
  • Bodegas Borsao S.A. Ctra. Nacional 122, km. 63 50540 BORJA (Zaragoza) Spanien www.bodegasborsao.com

Auszeichnungen

Weinmaker

José Luis Checa


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.