Weingut Carolin Spanier-Gillot & H.O. Spanier GbR

Ich verstehe mich als Steinweinproduzent. Die Frucht ist der schöne Schein, die Aromen der Steine dagegen verleihen Tiefe und Dreidimensionalität: LIQUID EARTH

Der Winzer aus der Pfalz

Battenfeld-Spanier

Hans Oliver Spanier (Jahrgang 1971) ist einer der kompromisslosesten jungen Weinmacher Deutschlands. Er entstammt einer rheinhessischen Winzerfamilie und gründete nach seiner Winzerlehre mit 20 Jahren sein eigenes Weingut, das er seitdem an die deutsche Spitze geführt hat. Er war einer der ersten, die komplett auf ökologische Betriebsweise umstellten, und gehört seit 1996 dem Verband der ecovin-Weingüter an. Als Gründungsmitglied der rheinhessischen Jungwinzervereinigung „message in a bottle“ hatte er massgeblichen Anteil am Erfolg des neuen Rheinhessen-Stils. Seit 2006 bewirtschaftet er den Betrieb gemeinsam mit seiner Frau Carolin Spanier-Gillot.

Das Weingut BattenfeldSpanier liegt am südlichsten Zipfel des Wonnegau, in der Nähe von Worms, und wie ein Kubus schmiegen sich die modernen Repräsentationsräume eindrücklich in die Rebzeilen. Die Winzer dieses Teils Rheinhessens haben in den letzten Jahren eine atemberaubende Qualitätsperformance hingelegt und so Rheinhessen im Bewusstsein vieler Wein-Aficionados wieder ganz nach vorne gebracht. Das Wonnegau ist berühmt für seine eher kalkhaltigen Unterböden und einen neuen Weinstil, der vor allem dem trockenen internationalen Stil entgegenkommt. Das Wonnegau zählt zu den Regenschattengebieten der deutschen Weinanbaugebiete. Jedes Jahr gehört das südliche Rheinhessen, das vom Donnersberg und den Ausläufern der Vogesen vor Regen geschützt wird, zu den Gegenden mit dem geringsten Niederschlag. Hier quälen sich die Trauben und müssen tief wurzeln, um an Wasser zu kommen - und beim Wein kommt Qualität von Qual. Die Kalkschotterauflage, die den nackten Kalkfels bedeckt, ist oft nicht dicker als 20cm. So treiben die Rebstöcke ihre Wurzeln in den weichen und wasserspeichernden Fels und saugen förmlich die wertvollen und prägenden Mineralien in die Trauben.

Können und Handwerk des Weinmachers und beste Lagen sind die Voraussetzung hochwertigster Weine. Aber ein Wein kann nie besser sein, als die Trauben, die auf die Kelter kommen. Daher werden die Weinberge mit grösster Mühe und Sorgfalt gepflegt, und die lange Erfahrung mit der ökologischen Wirtschaftsweise hat zu widerstandsfähigem Rebmaterial geführt. Das Entblättern der Traubenzone lässt die Trauben rascher trocknen und so weniger krankheitsanfällig sein. Grüne Lese gehört selbstverständlich ebenso zur aufwändigen Weinbergsarbeit wie das Ausdünnen der Rebstöcke. Öchslegrade hin oder her - die Trauben werden erst geerntet, wenn sie physiologisch wirklich reif sind.

Um die Vitalität der Böden und ihre Regenerationskraft zu unterstützen, arbeitet H.O. Spanier seit 2007 biologisch-dynamisch. Von entscheidender Bedeutung dabei ist, dass neben den Techniken einer giftfreien Bodenkultivierung auch diejenigen Parameter hinzugezogen werden, die sich auf den Rythmus der Jahreszeiten und die kosmischen Einflüsse beziehen. Die fortwährende Beschäftigung mit der Rebe, den Böden und der Witterung kann so weitere sensible Daten berücksichtigen und für noch mehr Ausdruck und Authentizität in den Weinen sorgen.

Sorten

52% Riesling, 18% Spätburgunder, 6% Weißburgunder, je 5% Silvaner, Chardonnay und Portugieser, 9% übrige Sorten

Böden

Kalkhaltiger Mergel, Buntsandstein, sandiger Löss

Mitgliedschaften

  • ECOVIN-Mitglied seit 1996, Biologisch-Dynamischer Weinbau seit 2007
  • Weingut Carolin Spanier-Gillot & H.O. Spanier GbR
  • 28 ha
  • Deutschland / Rheinhessen
  • Weingut Spanier-Gillot GbR Oelmühlstr. 25 55294 Bodenheim Deutschland www.battenfeld-spanier.de

Auszeichnungen

Weinmaker

Hans Oliver Spanier


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.